Ich lese gerne! Und ich lese eigentlich viel. Also eigentlich. Wenn ich Zeit habe. Bücher waren für mich immer anziehend. Ich kaufe sie am liebsten im Hardcover-Format, weil es sich dann "echt" anfühlt. Ich rieche an ihnen. Ich betatsche sie. Ich wiege sie in meinen Händen. Digitale Bücher kommen mir nicht ins Haus. Ein Streifzug durch eine kleine, nette, persönlich geführte Buchhandlung ist für mich wie ein Wellness-Programm. Ich stöbere, ich bin auf der Jagd, sehe mir Cover an, lese die ersten Seiten und gehe meist mit mehreren Büchern nach Hause. Dann ab auf die Couch, ich bilde einen Stapel und höre in mich hinein: Welches Buch soll es sein? Und dann wird gelesen...stundenlang. Vielleicht brennt ein schönes Feuer im Kamin. Vielleicht trinke ich ein Glas Rotwein dazu. Schon bald bin ich ganz versunken in die Geschichte, das Kopfkino läuft auf Hochtouren. Herrlich, Stunden in der Welt der Bücher zu verbringen...Aber leider Vergangenheit! Jetzt habe ich Kinder. Zwei Seiten, manchmal nur zwei Zeilen, dann fallen mir die Augen zu.

 

Ihr gehört zu den Personen, die noch jede Menge Zeit für Bücher haben und ganze Bücher am Stück lesen können? Vielleicht helfen meine Rezensionen bei der Auswahl aus der schier unendlichen Masse. Viel Spaß beim Stöbern.

Lesestoff

Titel: Ich, Eleanor Oliphant

Autorin: Gail Honeyman

Verlag: Lübbe

ISBN: 978-3-404-17679-3

https://www.luebbe.de

Zuletzt gelesen


Eleanor, oh, Eleanor. Eleanor arbeitet in der Buchhaltung einer Werbeagentur, sie trägt die immer gleiche Strickweste und isst das immer gleiche Mittagessen. Sie ist pedantisch und wird von den Kollegen gemieden, ihre Ansichten sind unzerrüttbar gefestigt und doch, so erfährt man im Laufe des Buches, wackelt die Glaspyramide der so zielstrebig wirkenden jungen Frau gewaltig. Ein Roman, der eine der, wie ich finde, sympathischsten Hauptfiguren zeichnet, an deren Leben ich jemals teilhaben durfte.

Weiterlesen...

 

Titel: Ein Mensch brennt

Autor: Nicol Ljubic

Verlag: dtv

ISBN: 978-3-423-28130-0

https://www.dtv.de

Gerade dran


Hanno erzählt von Hartmut, einem Mann, einem Widerständler, einem Protestler, der in Hannos Kindheit seine "heile" Welt aufsucht, wodurch sich alles ändert.