Ich lese gerne! Und ich lese eigentlich viel. Also eigentlich. Wenn ich Zeit habe. Bücher waren für mich immer anziehend. Ich kaufe sie am liebsten im Hardcover-Format, weil es sich dann "echt" anfühlt. Ich rieche an ihnen. Ich betatsche sie. Ich wiege sie in meinen Händen. Digitale Bücher kommen mir nicht ins Haus. Ein Streifzug durch eine kleine, nette, persönlich geführte Buchhandlung ist für mich wie ein Wellness-Programm. Ich stöbere, ich bin auf der Jagd, sehe mir Cover an, lese die ersten Seiten und gehe meist mit mehreren Büchern nach Hause. Dann ab auf die Couch, ich bilde einen Stapel und höre in mich hinein: Welches Buch soll es sein? Und dann wird gelesen...stundenlang. Vielleicht brennt ein schönes Feuer im Kamin. Vielleicht trinke ich ein Glas Rotwein dazu. Schon bald bin ich ganz versunken in die Geschichte, das Kopfkino läuft auf Hochtouren. Herrlich, Stunden in der Welt der Bücher zu verbringen...Aber leider Vergangenheit! Jetzt habe ich Kinder. Zwei Seiten, manchmal nur zwei Zeilen, dann fallen mir die Augen zu.

 

Ihr gehört zu den Personen, die noch jede Menge Zeit für Bücher haben und ganze Bücher am Stück lesen können? Vielleicht helfen meine Rezensionen bei der Auswahl aus der schier unendlichen Masse. Viel Spaß beim Stöbern.

Lesestoff

Titel: Dunkelgrün fast schwarz

Autorin: Mareike Fallwickl

Verlag: FVA

ISBN: 978-3-627-00248-0

https://www.fva.de/Buecher/Dunkelgruen-fast-schwarz.html

Zuletzt gelesen


Schon lange liegt das Buch „Dunkelgrün fast schwarz“ auf meinem Stapel der Bücher, die gelesen werden wollen. Man ist auf Instagram auch nicht herumgekommen um dieses Werk, das nicht zuletzt durch sein wunderbares Cover besticht. Die Ästhetin in mir war sofort angesprochen und so war ich auch hoch entzückt, als mein Mann mir die 2. Auflage des Debutromans von Mareike Fallwickl mitgebracht hat. An den vielen Rezensionen auf Instagram habe ich geflissentlich vorbeigelesen, ich wollte natürlich die Story autark erkunden und unbeeinflusst sein, wenn es um die Beurteilung des Buches geht. Aber die vielen Herzchen und Daumen hoch und Jubelschreie sind natürlich nicht im Verborgenen geblieben. Sei’s drum, nun habe ich es auch gelesen und möchte meine gesammelten Eindrücke schildern. Weiterlesen...

 

Titel: Leere Herzen

Autorin: Juli Zeh

Verlag: Luchterhand

ISBN: 978-3-630-87523-1 https://www.randomhouse.de

Gerade dran


Eine Zukunftsvision, in der es peinlich ist, sein Smartphone aus der Tasche zu nehmen. Das klingt vielversprechend. Wieso kann das nicht jetzt schon so sein?