Ich lese gerne! Und ich lese eigentlich viel. Also eigentlich. Wenn ich Zeit habe. Ein Streifzug durch eine kleine, nette, persönlich geführte Buchhandlung ist für mich wie ein Wellness-Programm. Leider fehlt mir im Alltag häufig die Zeit, ich habe einen Vollzeitjob, zwei Kinder und diverse Nebenprojekte. Voller Neid und Fragezeichen bewundere ich die Blogs, die ihre Lesemonate mit durchschnittlich 10 Büchern beenden. Wie geht sowas?

Ich bespreche auch nicht jedes Buch. Manchmal fange ich mit einem Buch an und stelle fest: "Du und ich, das wird nix". Ich rezensiere nur die Bücher, die ich aktuell gelesen habe, d. h. alle Highlights meiner Vergangenheit werden hier nicht erscheinen. Und jetzt: viel Spaß beim Stöbern.

Lesestoff

Titel: Ein Mensch brennt

Autor: Nicol Ljubic

Verlag: dtv

ISBN: 978-3-423-28130-0

https://www.dtv.de

Zuletzt gelesen


1975 ändert sich das Leben des achtjährigen Hanno für immer. In seiner Kelsterberger Mutter-Vater-Kind-Idylle erscheint der Atomkraftgegner Hartmut Gründler als Mieter in der Einliegerwohnung. Der Vater, der anfangs noch als großer Gönner auftritt, indem er seine Wohnung einem Studenten überlässt, wird seine Entscheidung bald bereuen, denn der Auftritt Gründlers ist der Beginn des Niedergangs der Kleinfamilie. Weiterlesen...

 

 

Titel: Unterleuten

Autorin: Juli Zeh

Verlag: Luchterhand

ISBN: 978-3-630-87487-6

www.randomhouse.de

Gerade dran


Nachdem mir "Leere Herzen" von Juli Zeh schon so gut gefallen hatte, habe ich mir spontan Unterleuten in der Paperback Ausgabe gekauft. Als Bürgerin eines saarländischen Dorfes nahe der französischen Grenze kenne ich so manche Gepflogenheiten, die auf engstem Raum entstehen. Ich bin gespannt auf die Parallelen zu Unterleuten.